Adler von Arathor

Die Webpräsenz der Rollenspielgilde Adler von Arathor des Servers Die Aldor(EU)
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Was dringend nötig ist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aeslynn
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 09.05.11
Alter : 31
Ort : Kiel

BeitragThema: Was dringend nötig ist   Mi 12 Okt 2016, 09:34

Hallo ihr Lieben.

Ich möchte an dieser Stelle etwas besprechen, was um ehrlich zu sein schwer auf mir lastet. Ja, ich bin gerade eben einfach offline gegangen. Das habe ich gemacht, weil ich es ehrlich gesagt nicht mehr aushalte.
Ich will gar nicht weiter über die IC Struktur der Gilde sprechen. Die ist nun einmal hierarchisch geordnet.

Was viel schwerer wiegt ist, dass ich das Gefühl habe dass ihr mir als Gildenleiterin kein Vertrauen schenkt. Das wäre zum Beispiel der Plot, den Leofwine uns bietet; das Misstrauen gegenüber dem, was unsere "Gegner" hier tun. Dass man nicht in Betracht zieht, dass Leofwine und ich uns natürlich miteinander absprechen. Da wäre die Angelegenheit mit dem Regentschaftsrat; Ich kann verstehen, dass es nicht schön ist, wenn man sich nicht allen Events direkt und aktiv beteiligen kann. Ich möchte auch gar nicht näher ausführen warum die Sitzungen des Rates sein müssen. Das habe ich an anderer Stelle wirklich zu Genüge.
Was mich aber wirklich verbittert ist die Tatsache, dass ihr auch hier keinerlei Vertrauen in mich steckt; Ich bin wirklich immer bemüht, auch Charaktere zu integrieren, die eigentlich nicht da sein sollten, IC. Dafür denke ich mir spontan etwas aus - das ist für mich überhaupt kein Problem, genau so wenig ist es für mich ein Problem, das überhaupt zu tun. Aber - wenn man sofort beleidigt OOC geht, dann habe ich keine Chance, die Sache IC zu bereinigen.

Auf mich wirkt das alles sehr stark wie ein großer Mangel an Vertrauen in mich als Gildenführung. Und ich bin insofern ehrlich, dass mir dieser Mangel an Vertrauen sehr stark die Lust am RP raubt.
Gleichzeitig habe ich allerdings auch einen Appell: Die allermeisten Events, die diese Gilde veranstaltet sind für absolut alle Charaktere in der Gilde geeignet und auch gedacht. Ich möchte das eigentlich gerne weiter so halten, und möchte an euch appellieren; Bedingt durch die IC Struktur brauchen wir Dinge wie den Regentschaftsrat, damit überhaupt Plot und Events für die ganze Gilde entstehen können.
Auch ist die Mark Hohenwacht eine offene Wiese; Jeder und jede von euch kann dort erstellen und erspielen was sie möchte. Ich garantiere euch, dass wir so lange wir diese Gildenleitung haben euch und euren Ideen keine Steine in den Weg legen werden.

Ich möchte mit diesem Thread auch durchaus zur Debatte stellen, ob ihr euch diese Gildenleitung überhaupt noch wünscht. Und ich bitte jeden von euch bei der Antwort auf diese Frage, ehrlich mit sich zu sein. Es nutzt nichts, wenn wir aus "Freundlichkeit" heraus mit demselben Personal (Alaran, Elizabeth und mir) weitermachen, während ihr als Gildenmitglieder damit Bauchschmerzen habt.

Liebe Grüße,
eure Aeslynn
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hohenwacht.forumieren.com
Erana

avatar

Anzahl der Beiträge : 47
Anmeldedatum : 19.10.12
Alter : 31

BeitragThema: Re: Was dringend nötig ist   Mi 12 Okt 2016, 10:11

An dieser Stelle brauche ich gar nicht lange nachdenken.

Wir hatten dieses Thema schon das ein oder andere mal, aber für mich bleibst du der Kopf des Drachen. Auch die anderen beiden machen einen klasse Job und ich sehe keine Notwendigkeit einer Änderung.

Aber nicht nur das Vertrauen in die Gildenleitung sollte bestehen, sondern auch in die Mitspieler und Gildenmitglieder. Am Ende wollen wir schließlich alle das selbe (unterstelle ich nun einfach mal).
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Fiona

avatar

Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 18.08.16

BeitragThema: Re: Was dringend nötig ist   Mi 12 Okt 2016, 10:21

Von meiner Seite aus muss ich auch nicht lange überlegen. Du, Liz und Alaran haben mein Vertrauen bei dem, was sie so machen und ich würde/will euch auch weiter als Gildenleitung haben. Und das ich unsere Drachenmama an der Spitze weiterhin erhalten sehen möchte, weißt du ja vermutlich ohnehin schon Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Spatz

avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 28.06.16
Alter : 33

BeitragThema: Re: Was dringend nötig ist   Mi 12 Okt 2016, 10:35

Mit dem Vertrauen in euch als Gildenleitung hat das doch nichts zu tun. Manchmal laufen Dinge eben schief, wenn Leute aufeinander treffen. Passiert.
Aber man muss auch aussprechen dürfen, wenn einen etwas frustet, auch wenn es nur ein Missverständnis war. Trotzdem brauch sich deshalb keiner sofort in Frage zu stellen. Missverständnisse kommen unter jeder Führung vor.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Leofwine

avatar

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 05.02.12

BeitragThema: Re: Was dringend nötig ist   Mi 12 Okt 2016, 10:38

Ich glaube, dass eine konstruktive und transparente Diskussion hier im Forum, wo jeder alle Argumente jeder Partei nachlesen kann, deutlich sinnvoller ist, als diese kleinen Kämpfe immer wieder im Gildenchat, inGame und auch noch während laufenden RPs auszufechten. Daher will ich mich an dieser Stelle gern einmal äußern, so wie ich bestimmte Dinge sehe.

Zunächst einmal kommt immer wieder ein Problem auf, das weniger eines IC darstellt, als OOC - nämlich die hierarchische Struktur der Gemeinschaft, die einem Feudalsystem geschuldet ist. Es ist mehr als verständlich, dass man, wenn man ein Projekt leitet, versucht ist, immer alle im Boot zu haben. Jeder von uns investiert seine Freizeit in diesem Spiel und niemand möchte Abends eingeloggt haben, um unverrichteter Dinge und gelangweilt wieder offline zu gehen. Oft, Aeslynn hat es angesprochen und ich stimme ihr völlig zu, hat die Leitung diesen Spagat zwischen dem "was möglich" ist - und dem, was OOC "nötig ist" sehr gut geschafft, besonders was Plots angeht. Manchmal wurde der Bogen sogar deutlich überspannt, für meinen Geschmack; aber niemand konnte sich je beschweren, er sei ausgeschlossen worden. Zumindest nicht mit Recht, wie ich behaupten würde.
Nun kommt das Aber, diesen Punkt betreffend: Ja, es wird ein Feudalsystem bespielt. Ja, es gibt einen deutlichen Überhang im Adel, was nicht immer die absolute Zahl der Charaktere in der Gilde selbst betrifft, wohl aber die Aktivität der RPler, betreffend die Monate, die ich nun bei den Adlern bin. Das Umfeld, das dadurch im alltäglichen Rollenspiel geschaffen wird, ist deutlich durch eine höfische Kultur geprägt, in welcher die Rollen von Adel und Gemeinen klar definiert und die Stände klar unterschieden sind. Zunächst einmal sei, von meiner Warte aus, angemerkt, dass jeder, der in diesem ungleichen Verhältnis der Kräfte sich entschließt, eine gemeine Rolle auszuspielen, dies wissentlich und reflektiert tut - nicht nur für den Charakter IC gesehen, sondern auch OOC - von dem, was ich, als Spieler, von meinem RP erwarte. Erwarte ich mir, immer und überall dabei sein zu können? Oder zumindest allermeist? Erwarte ich, dass man mich IC immer einbinden muss - oder bin ich bereit, die Außenseiterrolle (das nicht negativ gemeint) einzunehmen und mit einem deutlich höheren Maß an Eigenverantwortung mein RP zu übernehmen, wohl wissentlich, dass ich eben nicht überall und jederzeit sinnvoll eingebunden sein kann? RP ist das, was jeder Einzelne für sich daraus macht. Dieser Grundsatz gilt immer. Aber - meiner Meinung nach - sollte er niemals auf Kosten einer allumfassenden Konsequenz und Authentizität ausgetragen werden.
Außerdem sei angemerkt: Die oben erwähnte und beschriebene Außenseiterrolle ist dabei keineswegs auf das Konzept eines Gemeinen innerhalb der Gilde beschränkt. Auch mit einem adligen Charakter kann man sich diese Position erwählen. ;-)

Daraus ergebend finde ich, muss ein Event wie der Regentschaftsrat, nicht groß entschuldigt werden - müsste er nicht großartig OOC oder IC legitimiert werden, weil er den innersten Kern des Rollenspiels der Gilde In Charakter abbildet. Für jeden Charakter, der RP in der Gilde betreibt, ist das Geschehen dort relevant und interessant, mehr oder weniger. Aktive Beteiligung ist, meiner Auffassung nach, kein Recht - weil man mit einem solchen Recht jedwede Authentizität der verschiedenen Rollen und Charaktere untergräbt. Und ja, ich bin ganz klar auch der Auffassung, dass man der Authentizität durchaus die Integration jedes denkbaren, aber vielleicht unpassenden, Charakters opfern darf, kann, muss. Auch wenn das den Kreis möglicher Rollen innerhalb der Gilde verkleinert. - Ganz nebenbei ist auch ein Gemeiner nicht per se eine "unpassende" Rolle für Adels-Rollenspiel; nur ist eine schnodderige Göre etwas anderes, als ein ansatzweise gebildeter Hofbeamter oder auch ein wohlerzogener Diener. Aber auch hier will ich darauf verweisen, was ich im oberen Absatz schrieb: Jeder sollte für sich reflektieren, was er von seinem Charakter erwartet und danach eigenverantwortlich handeln. Jammern kann jeder, machen wollen nur Wenige! Damit will ich eine klare Lanze für Aeslynn brechen, die 100x mehr macht, als ich heute noch bereit wäre, für ein Projekt zu tun; als der verbitterte Purist, der ich nuneinmal geworden bin.

Was ich nun eigentlich in einen eigenen Absatz - unter dem Motto "Eigenverantwortlichkeit" - verpacken wollte, habe ich schon angerissen und ich glaube, meine Haltung dazu kommt gut zum Ausdruck. Jeder Einzelne trägt dieses Projekt - und ich finde es peinlich, immer nach Aeslynn zu schreien oder zu flüstern, wenn irgendetwas ist. Drachenmama war für mich immer eher ein Joke, ich hätte nicht damit gerechnet, dass es einigen so ernst damit scheint.

In diesem Zusammenhang sei mir ein letzter Kommentar noch gestattet, was das Misstrauen betrifft - auch weil mein Name ja explizit im Ausgangspost erwähnt wurde: Wenn jemand der Meinung ist, ich hätte mich in den vergangenen Monaten durch unrealistisches, OOC-motiviertes und destruktives RP hervorgetan, der möge mir das bitte direkt sagen. Ich bilde mir ein, in keiner einzigen Aktion, die IC gegen das Haus van Haven oder die Hohenwacht gerichtet war, über die Stränge geschlagen zu haben oder anderweitig einen Grund geliefert zu haben, mir und denen, die mit mir spielen, als Antagonisten OOC zu misstrauen. Sollte meine Selbstwahrnehmung da aber getrübt sein, möge man mich gern kontaktieren.

Es grüßt herzlich,
Leofwine
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tellos

avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Was dringend nötig ist   Mi 12 Okt 2016, 23:01

Liebe Gildis,

ich frage mich was in letzter Zeit los ist. Der AvA hatte schon lange keine so aktive IC und OOC Zeit mehr. Es wird aktiv in den Foren geschrieben, es wird sich im /g Unterhalten, man hat zusammen Spaß und es werden gerade 2 Plots gleichzeitig vorbereitet (Wir sind aktuell was Mitglieder und Aktivität angeht auf AvA Rekord)

Dennoch macht sich anscheinend Unmut breit, den ich nicht so ganz verstehe. Wir haben gestern einen Regentschaftsrat einberufen, dieser ist, wie der Name sagt, die Zusammenkunft der Berater, Amtsträger und der Regentin. Diese Sitzung ist eigentlich so geheim, das wir das sogar in den Gruppenchat legen könnten. Aber dagegen entschieden wir uns bewusst, denn dieser Rat soll die Funktion einnehmen unsere Plots und Eventteilnahmen zu starten und alle sollen etwas davon haben, weshalb jeder der Anwesenden auch IC dabei sein darf.

Vielleicht hat Spatz die Handbewegung von Tellos gestern falsch interpretiert. Wir hatten gerade einen sehr sehr aufgebrachten Clansherren und Tellos wollte verhindern das Spatz, so eine gute Seele sie nunmal ist, alle begrüßt. Mehr war da nicht.

Was mich aber fuchst sind dann diese Beschuldigungen OOC das man Leute herlockt und sie dann ausschließt. Obwohl mehrfach gesagt wurde: Da sein ja, zuhören ja, reden nein.
Hätten wir das rein intern gelassen, wäre dann der Unmut groß gewesen weil man für Nicht-Adlige oder Nicht-Ratsmitglieder nichts macht, wie wir es schonmal hatten.

Jetzt zu der Sache mit Vertrauen und Absprache:

Ich setze weiterhin Vertrauen in die Gildenleitung und auch in Jocy.

Zu der Sache mit dir Leo und dem was in Schwanenbrug läuft:

Ich habe den Anfang davon nur im Urlaub gelesen, ich fand es nett, zu Anfang. Nur für mich, also meinen Geschmack, etwas zu glatt und zu viel hat funktioniert. Das ist aber nur mein Geschmack und keine Unterstellung. Einfach von der Geschichte her, lese ich als Leser auch gerne Fehlschläge.

Das eine gepanzerte Reiterrei ein Dorf überrent ist logisch, meine einzige Frage da ware nur: Macht das auch Sinn das die gepanzerte Reiterei auch in bergigem Gelände so einen Erfolg hat?
Und hier wieder etwas back2topic: Ja, ich finde solche Fragen sollte man stellen dürfen, natürlich in der richtigen Art und Weise. Ein generelles Verbot von Fragen, weil sonst der Plot gescriptet wirken würde und alle schon alles wissen, finde ich unangemessen. Leute sollen Fragen stellen dürfen, wenn die Antwort darauf zu viele Informationen über den Plot gibt, dann verweißt man darauf. "Die Frage klärt sich während des Plots" oder so ähnlich.
Wenn es um Fragen geht: Wie ist das eigentlich möglich? Sollte man zulassen.

Dennoch wünsche ich mir, dass man hier mal etwas weniger Stunk macht, das ganze mal etwas weniger ernst nimmt und auch ruhiger angehen. Es wird immer Zeiten geben wo es "Contentlöcher" geben wird, die kann man dann selbst befüllen. Die Taverne ist quasi für jeden Geminen, jeden Gardisten, Schmied, Stallbursche etc eine prima Sache.
Kam bisher nicht viel.

Ich werde, aktuell, aber auch keine Plots leiten, keine Organisation durchführen etc. Die Gildenleitung wollte das ich diese Sache abgebe und werde deshalb weiterhin nur Konsument sein, da ich die letzten 7 Jahre für den AvA viel gemacht habe und mir jetzt einfach mal diese Zeit gönne.

Mfg

Tellos


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Was dringend nötig ist   

Nach oben Nach unten
 
Was dringend nötig ist
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Pudel-Terrier-Mix / Dringend Pelucha sucht noch ...
» Galgo COREANO sucht dringend ... Privatvermittlung!
» Wir brauchen dringend Unterschriften !
» Dringend!!! Rottweiler abzugeben
» Galga Mana sucht dringend ihre Adoptivefamilie...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Adler von Arathor :: Interner Bereich :: OOC On Topic-
Gehe zu: