Adler von Arathor

Die Webpräsenz der Rollenspielgilde Adler von Arathor des Servers Die Aldor(EU)
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Bewerbung Oswin

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aegir

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.03.17

BeitragThema: Bewerbung Oswin   Sa 11 März 2017, 11:33

IC Teil:

Langsam setzte der Morgengrauen ein, ein blutroter Schleier legte sich langsam über das noch in Finsternis liegende Land der Nordwestmarken, ein Land in Trümmer liegend. Geschunden von durch das Flammenmeer, welches die Legion mit sich brachte. Verlassene Bauernhöfe, ein karges, unfruchtbares Landschaftsbild und zahlose Ruinen prägen das Landschaftsbild, kein Tier verirrt sich in diese trostlose Gegend. Hoffnungen einen freundlichen Menschen zu treffen, sollte man sich besser keine machen. Die Überlebenden des Terrors, dem Wahn und der Verderbnis verfallen versuchen sich von den Trümmern zu bereichern. In einer kleinen Hütte, auf einem Felsplateau brennt ein kleines Licht, nicht mehr als ein Funken aus der Ferne. Eine Jagdhütte mit halb eingestürzten Dach, ein Bett, ein Arbeitstisch mit einem Sessel und leere Schränke. - Netz behangen, staubig und kalt. Auf dem harten, Matratzen losen Bett unter einer kratzigen Wolldecke liegt eine schwangere Frau mit rotem Haar, vor diesem gleich eines Matratzen Lagers Fünf weitere Personen, eine weitere junge Frau, und Vier Männer. Sie schliefen einen un erholsamen, leeren Schlaf während kleine Atemwölkchen aufstiegen. An einem kleinen Tisch, auf einem Stuhl sitzend findet sich Oswin wieder. - Ein junger Mann, blondes Haar in einer Mischung aus Kette- und Leder gerüstet. Vor Ihm neben der Kerze gegenüber eines geöffneten Fensters mit dem Blick auf das geschundene Land, ein karges Pergament. - Ein kratziger Federkiel und eine halb angetrocknete Tinte, es brauchte mehrere Anläufe bis sich die Tinte leserlich auf dem Pergament verteilte.
Eine Hoffnungsvolle Botschaft?:
 

Nachdem das Pergament zusammengerollt wurde, nahm Oswin die spärlich brennende Kerze zur Hand und neigte diese seitlich über die Rolle. - Langsam tropfte das rote Wachs in flüssiger Form auf das Papier, formte eine kleine Lache ehe er diesem ein Siegel aufsetzte. Eine Stilisierte Borke, gebrochen und klar erkennbar zeigt sich nach dem absetzen in dem Weinrot. Ein gedämpfter Pfiff glitt über die Lippen des jungen Mannes, auf dem hölzernen Fenstersims landet ein weißer Rabe, ehemals das Briefträger von Gilford, nun Oswin folgend. Der Pfiff weckte die schwangere Dame, blickte diese nun erschrocken zu dem Fenstersims - von welchem aus der weiße Rabe nun in Richtung der Hohenwacht aufbricht. Oswin lehnt sich langsam in dem unbequemen Stuhl zurück, seine Glieder schmerzten, seine Augenlieder brannten - doch durfte er nicht rasten. Das Wohl der Schwachen, steht über dem seinen. Doch hat sich das wirklich gelohnt? Doch bevor der Keim des Zweifels sein Inneres aufwühlen konnte, schlossen sich seine Lieder unter der Erschöpfung und so fiel er in einen dämmernden Schlaf.

OOC:

Grüßt euch, AvA - Ich hoffe euch mit dem IC Teil, sowohl einen kleinen Einblick in den Char, wie auch meinen Schreibstil gegeben zu haben, denn mehr möchte ich eigentlich über beides auch erstmal nicht verraten. Zu meiner Wenigkeit, ich bin Zwanzig Jahre alt und derzeit berufstätig. RP mache ich als Hobby bereits seit vielleicht Vier Jahren, Drei davon - mal mehr, mal weniger aktiv auf Aldor. Ich möchte meinen neuen Char bei euch unterbringen, da ich im Norden die Zukunft sehe, zumindest für mich. Das Land bietet viele Möglichkeiten, Plot-technisch wie auch Entwicklungs-technisch und dieser gefühlte Kampf auf einem eigentlich verlorenen Posten gefällt mir. Da ich liebe kleine Geschichten zu entwickeln, werde ich euch wenn sich die Möglichkeit ergibt auch recht schnell in anspruchsvolle und tödliche Plots verwickeln. - Spaß beiseite, dennoch würde ich gerne meinen Teil zum Norden beitragen. Nun noch etwas zu meiner Person, Konsequenz und die Trennung von Ic wie Ooc sind wichtig für mich. Klar, kann man mal über das RP reden, aber sollte sich das doch in Grenzen halten, dadurch können einem viele Möglichkeiten flöten gehen. Ich habe kein Problem damit meinen Char auch mal einstecken zu lassen, ferner habe ich für meinen Charakter schon einen Weg geplant. Ich möchte schauen, was sich IC so ergibt und ich freue mich, wenn ich eine Chance bekomme.

Mehr gibt es auch erstmal nicht von mir zu sagen, bei Fragen zu mir oder dem Charakter, einfach anhauen.

Mit freundlichen Grüßen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aeslynn
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 09.05.11
Alter : 31
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Bewerbung Oswin   So 12 März 2017, 08:23

Einige Tage zogen wohl ins Land, und die Geretteten hatten schon ihre Zweifel, ob überhaupt jemals Antwort von Hohenwacht eintreffen würde. Womöglich sei es selbst längst gefallen, argwöhnte der eine oder andere. Oder man sei den Hohen Herren in ihren Hallen schlicht egal und den Aufwand nicht wert.
Vielleicht mochte man schon selbst daran glauben, was die einfachen Leute sagten. Doch an diesem Morgen, der in einem trüben Licht aus der Dunkelheit hervor tritt, schälen sich die Gestalten berittener Krieger. Ritter, Waffenknechte wohl. Und über ihrem Kopf das Rote Banner mit dem weißen Drachen darauf, der hier wohl nicht weniger als eine Gestalt der Hoffnung sein mag. Aus der Gruppe von fünf Reitern schält sich ein Mann, wohl knapp der dreißig Jahre alt, bärtig und mit hellroten Haaren. Er ist in die Rüstung eines Ritters gekleidet.


"Oswin Brackengrund? Wir sind hier, um euch nach Hohenwacht zu bringen. Euch, und die Flüchtlinge, die euch begleiten."

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

OOC Teil:

Willkommen im Forum unserer Gilde. Wie du vielleicht schon aus dem IC Teil schließen kannst, gefällt mir dein Konzept, vor allem da es sich wunderbar in unseren Narrativ einfügt. Nun hatten wir ja auch schon OOC das Vergnügen, und für meinen Teil würde ich sagen: Drachen-Approved, und alles weitere zeigt sich im RP!

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hohenwacht.forumieren.com
Aegir

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.03.17

BeitragThema: Re: Bewerbung Oswin   So 12 März 2017, 09:11

IC:

Ein Zucken jagte durch den Körper Oswins, aus dem unbequemen Schlaf gerissen ließ sich seine Aufmerksamkeit auf das Gespräch zentrieren, welches sich hinter Ihm abspielt. Der junge Krieger rieb sich mit dem kühlen, rechten Kettenhandschuh über das Gesicht und blickte über seine rechte Schulter, die Schwangere Dame saß auf dem Bett und hielt sich mit der rechten Hand den Bauch, während Ihr Gatte an Ihrer Seite saß.

"Wir können nicht weiter.."

Sprach die Blonde Frau, in einem gedämpften, zischenden Tonfall. Man versuchte sie davon zu überzeugen, dass sie weiter müsse - aber sie meinte das Kind würde bald kommen. Es war eine hitzige Diskussion, man wollte Oswin nicht wecken - doch das laute Knarzen des Stuhls und das metallische Schleifen der Kettenglieder seines Hemdes machte auf Ihn aufmerksam. Eher bedröpelt sah man Ihn an, während die Stimmung durchaus als angeheizt bezeichnet werden könnte.

"Sie meint das Kind würde bald kommen. - Doch wir können nicht hier bleiben, wir konnten den Plünderern schon viel zu lange aus dem Weg gehen."

Gab einer der auf dem Boden sitzenden Bauern seinen Unmut kund, aus müden, schmerzenden Augen ließ er den Blick kurz über die kleine Gruppe schweifen ehe er rasselnd den Atem ausstoßen lässt, dies hat die Bildung eines wabernden Nebels zur Folge.

"Wir können nicht darauf vertrauen, dass man uns zur Hilfe eilt. Wir sind... nicht wichtig genug."

Setzte ein anderer an, der Blick des jungen Mannes zeigte sich ernst. - Wenngleich er Jung wirken mag, kann er ob seiner Grimmigkeit doch einen etwas einschüchternden Eindruck machen. Abwartende Blicke streifen den jungen Blonden, er muss die Entscheidung treffen.

"Sie werden kommen. - Anduel, Torlof. Wir Ihr beiden werdet mich begleiten. Wir müssen Kräuter und etwas Essbares finden."



Bevor er sich umwendet, legt sich sein Blick noch einen Moment auf die schwangere Frau. Kurz spannen sich die Muskeln seines Unterkiefers an, doch bevor er das Wort erneut erhebt wendet er sich um. Die genannten Überlebenden richteten sich auf, Ihre Bewaffnung beschränkte sich auf behelfsmäßige Lanzen, wie hölzernen Schilden welche sie aus einem Gut bergen konnten.

~ Einige Tage später ~

Die letzten Tage waren nicht leicht, mit der Entscheidung zu bleiben fand er nicht unbedingt kollektiven Anklang. Das Päärchen waren die einzigen, welche Dankbarkeit zeigten - Torlof und Anduel versuchten sich hingegen keinen Groll anmerken zu lassen. Doch war auch das Glück auf Ihrer Seite, einige Sträucher Friedensblumen, wie auch eine dichte, knollige Erdwurzel konnten die ausgesendeten auftreiben - ebenso fanden sie eingelegtes Gemüse, als auch getrocknetes Obst in einer Art Kellergang an einem zerstörten Bauernhof. Weit entfernten sie sich jedoch nicht von der Jagdhütte. Auch setzten vor Zwei Tagen die Wehen bei der schwangeren Dame an, aus der Erdwurzel und den Friedensblumen wurde eine behelfmäßige Tinktur gebraut, welche die Frau kräftigen soll und den Vorgang erleichtern. Wie durch ein Wunder überlebte der Säugling diese Geburt unter schlechten Bedingungen, ein Junge ward geboren. Man nannte Ihn Liam, er wirkte kräftig und kurz vergas man in was für einer hoffnungslosen Lage man sich eigentlich befand. Die folgenden Zwei Tage waren eigentlich nicht mehr als Warten, während das Konflikt Potential anwuchs gingen langsam auch die Nahrung wieder zuneige. Von dem Raben fehlt ebenfalls jede Spur.

In der Gegenwart angekommen, rissen Oswin die Hufschläge einer handvoll Pferde aus dem Halbschlaf. Während er sich zuckend von seinem Stuhl versuchte aufzurichten, fiel er fast von diesem. Sorge und Angst erfüllten die Blicke der Gruppe, zogen sie nicht in Betracht dass es sich um die erhoffte Rettung handeln konnte. Selbst Oswin rechnete mit dem schlimmsten, er deutete mit einem halbherzigen Nicken auf die Lanzen angelehnt an der Seite des Bettes und zog sich seinen zerbeulten Helm über. Als er nach draußen trat, zog er jedoch noch nicht das Schwert. Die Gestalt des hünenhaften Mannes zeigte sich durchaus kampffähig, die Rüstung wie auch die Haltung hoben Ihn von den Bauern ab welche vergleichsweise mit Ihren Leinenkutten eher wie ein Schluck Wasser in der Kurve wirkten. Die Frauen verblieben in der Hütte, während sie nun zu viert auf das sich reckende Banner des weißen Drachen blickten. Torlof und Anduel blickten sich ungläubig an, eine Mischung aus Freude und Verblüffung. Oswin wollte sich äußerlich nichts anmerken lassen, in seinem Inneren machte sich jedoch eine Erleichterung breit. Auch er hatte Zweifel. Der Trupp kam zum stehen und der Blonde zog seinen Helm von seinem Kopf, ein neigen des Hauptes folgt. Über den Köpfen der Truppe zieht ein weißer Rabe seine Kreise, das kluge Tier scheint den Ritter und seine Begleitung hergeführt zu haben. Die Mundwinkel des müden blonden hoben sich zu einem angedeuteten Lächeln an.

"Euer Anblick ist eine Freude. Wir haben ein Neugeborenes unter uns, ebenso wissen wir nicht was sich hier draußen noch versteckt. Wir sollten uns sputen."


"Ich danke euch, Sire... Wir hatten schon jede Hoffnung aufgegeben."

Spurtete der zuvor in Starre wirkende Bauer zu dem Rittersmann, machte gar Anstalten Ihn an seinem Wams zu packen. Die müden Augen füllten sich mit Tränen, und so traten auch die beiden Frauen aus dem Inneren des Hauses - In den Armen der eine, der kleine Liam ruhend.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
OOC:

Vielen Dank für das Willkommen, und auch die netten Worte. Ich bin sehr gespannt, was das IC noch bringen mag.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tellos

avatar

Anzahl der Beiträge : 84
Anmeldedatum : 11.05.11
Alter : 29

BeitragThema: Re: Bewerbung Oswin   So 12 März 2017, 20:12

Hey Oswin,

ich glaube wir hatten das Vergnügen im /whisper bereits.

Von mir bekommst das ebenfalls einen Drachenstempel!

Ich freue mich schon auf das RP!

Mfg

Tellos
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Geasina

avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 10.01.17

BeitragThema: Re: Bewerbung Oswin   Mo 13 März 2017, 05:12

Willkommen auch von mir. Deine Texte lesen sich gut!

Kleine Anmerkung: Im ersten Post ist die Schwangere noch rothaarig, im zweiten blond. Ist sie rotblond, sind es zwei verschiedene, oder ist da schlicht was durcheinander geraten? *schmunzelt*

Ich freu mich darauf, Oswin im RP kennen zu lernen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bewerbung Oswin   

Nach oben Nach unten
 
Bewerbung Oswin
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bewerbung Nationaltrainer
» Bildertagebuch - Clifford: Meine Bewerbung auf ein Leben- VERMITTELT!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Adler von Arathor :: Diplomatischer Bereich :: Bewerbungen-
Gehe zu: