Adler von Arathor

Die Webpräsenz der Rollenspielgilde Adler von Arathor des Servers Die Aldor(EU)
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Aegir

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.03.17

BeitragThema: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   Mo 27 März 2017, 06:13


Grüßt euch Ava,

dieser kleine Kartenausschnitt soll lediglich eine kleine Impression darstellen, für das was kommendes Wochenende von meiner Seite aus folgen wird. Wie ich schon ein bisschen versucht habe, die Werbetrommel zu rühren ist vielleicht schon aufgefallen, an dieser Stelle mache ich es noch einmal ein bisschen offizieller. Die oben zu sehende Karte, ist ein Kartenabschnitt welcher auch IC bereits etwas die Runde gemacht hat und markiert den zu bespielenden Jagdforst.

Es wird ein Ausflug in die Wildnis, die komplette Delegation kann sich auf eine Einladung freuen - ob sich dann doch nicht jemand im Dienst wiederfindet, stellt sich noch IC heraus. Ein grober Ablauf ist auch schon festgelegt, damit jeder weiß was auf einen zukommt und IC darauf dann auch gut reagieren kann. Wie die von mir schön gezeichnete Hütte bereits vermuten lässt, müssen die hohen Herrschaften nicht einmal in der Wildnis residieren.

Tag 1:Abreise von Sturmwind aus [31.03 etwa zwischen 19 und 20 Uhr] - Ankunft auf dem königlichen Jagd-Anwesen, Überprüfung der Jagdausrüstung und ggbf. Abstecken des Jagdgebiets bei Lagerfeuer, Stockbrot und einem eher ländlichen Mahl. Auch sollte man die ein oder andere Geschichte parat haben.

Tag 2: Letzte Vorbereitungen [01.04 zwischen 16-20 Uhr, abhängig von der Resonanz] werden getroffen, es soll eine Jagd zur Mittagsstunde werden. - Gegebenenfalls werden Gruppen eingeteilt und Jagdausrüstung gewartet. Im Anschluss wird das erlegte Wild zubereitet und in einem gemeinschaftlichen Rahmen verzehrt. - Met und Bier inklusive.

Tag 3: [02.04 - Je nach Laune der hohen Herrschaften.] Vielleicht ein Bad im See, ein kleiner Spaziergang oder aber "Spiele" im freien. - Es herrscht ein eher lockeres Programm, bis zum Abend hin werden die Sachen zusammengepackt und gemeinsam verlässt man wieder das Anwesen - hoffentlich mit guten Erinnerungen.

Das sollte es erstmal zum organisatorischen gewesen sein.

Ich freue mich über eine rege Nachfrage.

Mit wohlgesonnenen Grüßen,
der Knappe.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Geasina

avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 10.01.17

BeitragThema: Re: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   Di 28 März 2017, 03:15

Wie schade, das liegt genau in meinem Urlaub. Ich wünsch euch aber viel Spaß.

Dabei wäre das sicher ein weniger überkandidelter Plot, schade schade.

Dafür bin ich auch am Wasser, auf einer Nordseeinsel. Ich hoffe, das Wetter spielt mit, die Wohnung da hat nichtmal WLan.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aegir

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.03.17

BeitragThema: Re: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   Sa 01 Apr 2017, 07:02

Anlässlich der Einleitung des Kurzplots des gestrigen Tages, habe ich mir überlegt für jene - welche IC nicht anwesend sein konnten eine kurze Zusammenfassung zu liefern.

First of all,

wir befinden uns im nördlichen Teil vom Wald von Elwynn, nahe der Gebirgsklüfte welche die brennende Steppe von dem Elwynntal trennen. - gar vermag man von der Aussichtsplattform den sagenumwobenen Blackrock erkennen. Die Karte indes dürfte aufschluss darüber geben, wie es ungefähr aussieht.

Zum Ablauf des Tages:

- Etwa zur Sechsten Abendstunde startete man zu Pferd aus von der Burg Sturmwind, Vorräte wurden keine eingeladen - wenn man von dem geschmuggelten Süßkram der Magierinnen absieht.

- Mit einem Karren bewegte sich der Tross durch Sturmwind, Nordwärts - der ritt dauerte etwa Zwei Stunden an.

- Bei der Ankunft und nachdem die Pferde untergebracht wurden, verteilte Oswin die Aufgaben. Raya und Leorick sollten einen Brunnen suchen, und sich um die Getränke kümmern. - Die Regentin und die Kanzlerin zauberten ein Mahl, bestehend aus Hirschgulasch und Stockbrot - Oswin und Karnox sorgten sich um das Feuerholz, während Sveena und Lady von Vollstedt die Feuerstelle aufbauten.

- Bei lauschigen Feuerschein, und gutem Essen durfte man der Regentin als Schildmaid bei Ihrer Geschichte lauschen. - Es ging um die Schlacht am Blackrock, dem Fall Lothars und dem zerschlagen der damaligen Horde. In Melanchonie und mitsamt eines Lautenspiels schloss sich Oswin dem kulturellen Beitrag an und gab ein eigenst geschriebenes Lied über den Fall der Nordwestmarken zum besten.

- Später am Abend, als das Feuer sich langsam lichtete begann man etwas offenherziger zu werden. - In Zuge eines Trinkspiels, vorgeschlagen von Oswin, wurden prikäre wie auch frivole Fragen gestellt, aber auch Fragen und Feststellungen über sein Gegenüber geäußert, um sich besser kennenzulernen. Es heißt der Knappe habe die Wirkung des Met's unterschätzt und zeigte sich schnell betrunken.

- Zur gänze endete der Abend dann schließlich gegen Drei Uhr morgens.

Bei Fragen, anhauen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Geasina

avatar

Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 10.01.17

BeitragThema: Re: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   Sa 01 Apr 2017, 10:40

Danke für die Zusammenfassung. Da habe ich ja echt etwas verpasst. Ich hab es leider gestern und heute nicht hinbekommen, dabei zu sein. Das was du beschreibst klingt so, als hätte es mir sehr gefallen, insbesondere die Schildherrin in ihrer Funktion als Schildmaid zu erleben... Aber auch alles andere. Ich wünsche euch noch viel Spaß dabei.

Nächsten Donnerstag oder Freitag sollte ich zurück sein.

Eine Frage: Wo kam das Stockbrot ohne Proviant denn her?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aeslynn
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 09.05.11
Alter : 31
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   Sa 01 Apr 2017, 22:32

Und dabei hatte Aeslynn sogar Schild, Schwert, Speer und Schildmaidenrüstung mitgenommen. Tsts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hohenwacht.forumieren.com
Aegir

avatar

Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 10.03.17

BeitragThema: Re: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   So 02 Apr 2017, 04:46

Tag Nummer Zwei:

- Nach einer kurzen, wirklich groben Einweisung in die Kunst der Jagd seitens eines verkaterten Knappen entschied man sich zu einer Gemeinschaftsjagd in der Gruppe, eine Treibjagd um genau zu sein. - Lady Wynters, von Vollstedt und Magi Raya wurden dazu auserkoren, zu Pferd den Treiber zu stellen. - Ihre Hoheit Regentin, Sergeant von Vollstedt und Sir Falconer wurden zu den Spiessträgern erklärt, während Oswin zu Bogen und Sveena zu Armbrust absichern sollten.

- Ebenso wurde erläutert, dass Jungtiere und Muttertiere nicht geschossen werden durften, aufgrund des Bestandschutzes. Dafür wollte man sich auf die Jagd von männlichen Rot- wie Schwarzwild beschränken.

- Zu Pferd begab man sich dann in Richtung Forst, ehe man auf einer kleinen Lichtung zum Halt kam und begann nach möglichen Spuren Ausschau zu halten, auf dem Weg dahin wurde bereits zahlreiches Kleintier, wie ein mögliches Muttertier (Reh) gesichtet. - Lady Wynters entdeckte einen Baum mit kleineren Kerben, wie eine abgefressene - kahle Stelle innerhalb der Rinde. Die Vermutung eines Hirsches wurde laut, so entdeckte Sergeant von vollstedt auf einer höher gelegten Stelle bei einem Busch abgefressene Äste. Ebenso fand die Regentin einen etwas zerrupften Beerenstrauch, der den Eindruck eines Hirsches noch weiter bestärkte. Nur der aufgewühlte Boden welcher der Knappe fand, passte nicht so ganz in das Bild.

- Die Regentin nahm sich ebenfalls der Stelle an und entdeckte unter dem Blatt- und Graswerk versteckt Hufspuren eines vermeindlichen Ebers. Die Abdrücke lagen etwas weiter auseinander, weshalb man annahm er wurde vielleicht durch den Hirsch aufgescheucht.

- Die Spur ließ sich ohne weiteres verfolgen, entdeckte man jedoch keine weiteren Abdrücke welche den Eindruck unterstützen, er wäre verfolgt worden.

- Es ließ sich nachkonstruieren dass der Eber über einen umgekippten Baumstumpf sprang - Nur Sergeant Leorick entdeckte das Blut, welches an einer spitzen Kante sichtbar war. Er riss sich wohl die Flanke auf. Ebenso die große Druckstelle im Gras, hinter dem Stamm berichteten von der großen Masse der Bestie.

- Aus einem Sattel heraus erkannte der arkane Familiar Arkanis zahlreiche Spuren in einem weicheren Bodenabschnitt. - Jene erinnerten an Pfoten, konnten jedoch nicht genauer zugeordnet werden. Ebenso waren die Abdrücke nicht sonderlich tief, so nahm man an es handele sich um leichte Rudeltiere.

- Der Spur Bergaufwärts folgend entdeckte man rechts neben dem Spurenzug des Ebers aufgewühlte Erde, Krallen welche sich durch den lockeren Boden zogen und vermuten lassen - dass sich hier ein Jagdtier umgedreht hat um die Verfolgung wieder aufzunehmen. Ein gescheiterter Fall in die Flanke.

- Das weitere Folgen der Spur ließ eine größere Kerbe in einem Baumstamm erkennen, das Tier scheint gegen den Baum gestoßen zu sein, denn fand sich im darunter liegenden Graswerk ein Teil des abgebrochenen Hauers wieder.

- Desweiteren stieß der Eber in etwa Zehn Meter Entfernung gegen einen weiteren Baum - Kurz gegen diesen gepinnt, scheint er in einen Ansturm übergegangen zu sein und erlegte eine klein erscheinende Raubkatze indem sie aufgespießt gegen einen Baumstumpf gepresst wurde. - Oswin nahm sich er Leiche an.

- Die in kurzen Abständen verlaufenden Abdrücke, ließen die Regentin annehmen, das Tier hat mit diesem Angriff seiner Verfolger in die Flucht geschlagen. Ebenso führten die Spuren zu einer kleinen Höhle.

- Mittels eines Steinwurf, weckte Arkanis die schlafende Bestie. Letztlich wurde diese in Zusammenarbeit von Oswin, Aeslynn, Arkanis und Sveena erlegt.

- Anschließend wurde das Tier zur Jagdhütte geschafft - Die abgetrennt und zum ausbluten aufgehangen, das Fleisch soll erst am nächsten Tag verarbeitet werden.

___________

Wirklich schade, aber ich glaube auch nicht, dass es das letzte Mal ist, dass eine Jagd in der Form augespielt wird.

Das Proviant wurde in der Hütte "gefunden" - Eine gefüllte Proviantkammer, mit genügend vorhanden um die Mägen der Delegation zu füllen. Da niemand nachgefragt hat, folgte auch keine Erklärung wieso Vorräte sowohl für Menschen, wie auch die Pferde vorbereitet waren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aeslynn
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 09.05.11
Alter : 31
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   Mo 03 Apr 2017, 01:31

Ein sehr schönes Event. Sowas können wir gerne öfter machen Smile
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hohenwacht.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]   

Nach oben Nach unten
 
Der Jagdausflug [31.03 -> 02.04]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Adler von Arathor :: Interner Bereich :: OOC On Topic-
Gehe zu: