Adler von Arathor

Die Webpräsenz der Rollenspielgilde Adler von Arathor des Servers Die Aldor(EU)
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Bewerbung - Jeremy Korren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Jeremy Korren

avatar

Anzahl der Beiträge : 45
Anmeldedatum : 27.08.12

BeitragThema: Bewerbung - Jeremy Korren   Mo 27 Aug 2012, 13:02

Spät in der Nacht taucht ein Mann beim Anwesen Van Haven auf. Er trägt eine Fackel in der Rechten, deren glimmender Schein sein blessiertes Gesicht erhellt. Die wachhaltenden Gardisten erkennen ihn - er war die letzten Wochen immer wieder in der Altstadt und wechselte zudem am vorigen Abend ein paar Worte mit dem Kohortenfeldwebel. Ob diesser Tatsache entspannen sich die Gardisten wohl ein wenig, doch angesichts des vagabunden Aussehens dieses nächtlichen Gastes kann man ihnen eine gewisse Vorsicht nicht verübeln. Blondes, ungekämmtes Haar, ein vernarbtes Gesicht, teils leicht bläulich, wie von einem kurz zurückliegendem Kampf, in abgenutztes Leder gekleidet und mit blanken Messern am Gürtel, die im gelben Licht der Fackel drohend funkeln. "Ich hab' hier was für den Feldwebel." spricht der Fremde schließlich, als er nahe genug ist, verstanden zu werden. "Eine Nachricht." Mit diesen Worten entblößt der Mann seine rechte Hand, in welcher er einen Umschlag hält. Diesen reicht er an den nächsten der Gardisten weiter. "Seht zu, dass er sie erhält." Danach wendet er sich wieder um und marschiert zurück in die Dunkelheit.

"Bericht zur gesundheitlichen Untersuchung, sowohl geistig als auch seiner koerperlichen Beschaffenheit, des Buergers Jeremy Korren, maennlich, 35 Jahre alt.

Der Patient trat im Krankenfluegel der Kathedrale an mich heran, mit dem Wunsche auf seine Eignung als Soldat untersucht zu werden. Um seine koerperliche Gesundheit zu erfassen, nahm ich eine Geschichte seines Lebens auf, damit regionale Krankheiten leichter auszuschliessen oder gegebenenfalles zu attestieren seien. Der Patient stammt aus Lordaeron, genauer aus dem Silberwald, Dort erlernte er das Jaegerhandwerk von seinem Vater, der auch als Freischaerler im Zweiten Krieg kaempfte und dort ums Leben kam. Der Patient verbrachte sein fruehes Leben und seine Jugend dort, bis zum Ausbruch der grossen Seuche, welcher seine Mutter erlag. Zu diesem Zeitpunkt floh er mit seiner Schwester auf Lordaeron und gelangte ueber Umwege ins Koenigreich Sturmwind, in welchem er seit dieser Zeit haust und als Wildhueter im Dienste seiner Majestaet Varian Wrynn I. sowie, zur Zeit seiner Abwesenheit, im Dienste seines Sohnes Anduin Wrynn I. die Wildbestaende im Wald von Elwynn und im Daemmerwald ueberwachte. Seine Schwester erlag vor wenigen Wochen einer schweren Krankheit, die bereits mehrere Jahre andauerte, wenn zuerst auch nur schwach. Gegen Ende des Krankheitsverlaufs zeigten sich Laesuren an Armen und Beinen, deren Ursache nicht festgestellt werden konnte und die Schmerzen verursachten, die letztendlich wohl zum Tode der Frau fuerten.

Ich bat den Patienten in eine der abgetrennten Kammern und forderte ihn auf, sich seiner Kleider zu entledigen, was er auch umgehend tat. Koerperlich wirkt er mehr als geeignet fuer ein Leben als Soldat, seine Arme und Beine sind stark und kraeftig. Er hat im Verlauf seines Lebens viele Narben davon getragen, von denen die meisten gut verheilt sind. Die Juengste, sagt er, ist nicht einen Monat alt. Ein Baer hieb ihm mit einer Pranke ueber das Gesicht. Er kann sich gluecklich schaetzen, sein Augenlicht behalten zu haben. Die Verletzung wurde mit Salben und Tinkturen aus Wilddornrosen, Golddorn und Beulengras behandelt. Die, nur noch schwache, Schwellung sollte in den naechsten Wochen abklingen, die Narben werden bleiben, was den Patienten aber nicht zu kuemmern scheint. Ich untersuchte den Leib des Patienten auf uebliche Krankheiten wie Skorbut, Wundbrand und Pilzbefall, doch konnte keine Anzeichen fuer irgendeine dieser Beschwerden finden. Sein Haar und Koerper sind frei von Zecken, Floehen, Heumilben und anderem Ungeziefer. Er leidet an einem leichten Husten, wogegen ich Blutegel verschrieb. Eine woechentliche Anwendung frischer Egel ueber einen Verlauf von vier Wochen sollte dem Husten einhalt gebieten. Da der Patient von sich behauptet, ein Bogenschuetze zu sein, widmete ich der Untersuchung seiner Gelenke und seiner Sehkraft besondere Sorgfalt. Ich brachte ihn zu den Feldern hinter der Stadt und unterzog ihn einigen Pruefungen und muss hier festhalten, dass die Sehkraft des Patienten, trotz seiner Verletzung, ausserordentlich ist. Er konnte zudem sowohl Armbrust als auch Langbogen muehelos bedienen.

Seelisch wirkt der Patient auf mich wie ein gewoehnlicher Mann seines Alters und seiner Umstaende. Er ist ein wenig niedergeschlagen, ob des kuerzlichen Todes seiner Schwester keine Ueberraschung. Doch zugleich stellt dieser Todesfall auch den Motor dar, der den Patienten in den Norden treibt. Ohne den Ballast seiner Schwester, dies war nicht seine genaue Wortwahl, ist es ihm nun moeglich im Norden gegen die Verlassenen fuer ein freies Lordaeron zu kaempfen.

Mit diesem Schrieb kann ich dem Patienten Jeremy Korren sowohl seelische als auch korporale Gesundheit ausstellen.

Byleis Messerschnitt
Medicus

Post Scriptum: Auf Wunsch des Patienten, welcher nicht schreiben kann, bitte ich in seinem Namen, ihm eine Nachricht zukommen zu lassen, sobald über seine Aufnahme entschieden wurde."


OOC-Teil:

Hola, werte Mitrollenspieler.

Ich verfasse diese Bewerbung, nachdem ich ingame schon ein paar Worte mit Grimmald gewechselt habe - ich möchte nämlich dem Adler beitreten. Warum? Erstens, und das ist mir eigentlich der wichtigste Punkt, seid ihr eine Menschengilde, die einen guten Ruf hat (und auf Die Aldor will das schließlich was heißen). Zweitens spricht mich euer Konzept sehr an. Ich mag Menschen, ich mag Konflikte, und ich finde, das jener in Lordaeron zwischen Menschen und Verlassenen in der großen Warcraft-Story noch zu kurz gekommen ist. Ich glaube, im Arathi-Hochland könnten sich viele Gelegenheiten bieten, diesen Konflikt individuell voranzutreiben.

Sonst ein wenig über mich? Ich heiße Clemens, und bin ein 21-jähriger Lehramtsstudent aus Wien, in den Fächern Geschichte und Deutsch (Damit die Katze gleich mal aus dem Sack ist - ja, ich will tatsächlich so ein fürchterlich kritischer und pedantischer Schulmeister werden Wink). World of Warcraft spiele ich seit ein paar Jahren, unterbrochen hin und wieder mal von ein paar Monaten Inaktivität. Rollenspiel betreibe ich weit länger, angefangen habe ich damit um 2004 auf dem Ultima Online-Freeshard Oldword. Mittlerweile spiele ich auch leidenschaftlich P&P (Systeme, die ich spiele: Rolemaster; Systeme, die ich habe und gern mal antesten würde: Dragon Age RPG, Song of Ice and Fire RP und D&D 3.5). Im Allgemeinen bin ich großer Science Fiction- und Fantasyfan, lese gern. Hobbymäßig gibt's noch andere Sachen, aber man soll ja nicht beim ersten Date gleich alles verraten. Ich hoffe jedenfalls ihr habt einen guten Überblick über mich und den Charakter, den ich zu euch schicken will, erhalten.

mfg
Clemens
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Grimmald

avatar

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 17.04.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: Bewerbung - Jeremy Korren   Mo 27 Aug 2012, 21:23

Ein herzliches Willkommen und danke für deine Bewerbung!

Also ich muss sagen, dass mir diese Bewerbung sehr gut gefällt und auch was ich bis jetzt von deinem Char sehen und lesen durfte ebenfalls klasse ist!
Noch dazu bist du Österreicher (was meines Wissens nach auch unserer Gildenmeisterin sehr gut gefällt! Very Happy ) !
Deswegen gibts von mir ein klares /dafür .

Jetzt müssen wir nur noch auf die Empfehlung von "Her Dragoness" warten und dann machen wir weiter im Plan! study
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Malcor



Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 19.03.12

BeitragThema: Re: Bewerbung - Jeremy Korren   Di 28 Aug 2012, 06:26

Schöne Bewerbung, ich sehe keiner leih Problem warum du nicht Mitglied wirst, am bessten machst du ein Ic Termin aus oder versuchs mal so vorbei zu kommen, dann klären wir es Ic.
LFG der (seltsame) Majordomus
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
shantrea

avatar

Anzahl der Beiträge : 30
Anmeldedatum : 13.06.12
Alter : 23

BeitragThema: Re: Bewerbung - Jeremy Korren   Di 28 Aug 2012, 22:14

Hört sich wirklich nach einer schönen Bewerbung an, bin schon gespannt^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Aeslynn
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 09.05.11
Alter : 31
Ort : Kiel

BeitragThema: Re: Bewerbung - Jeremy Korren   Di 09 Okt 2012, 00:07

Aufgenommen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://hohenwacht.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bewerbung - Jeremy Korren   

Nach oben Nach unten
 
Bewerbung - Jeremy Korren
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Bewerbung Nationaltrainer
» Bildertagebuch - Clifford: Meine Bewerbung auf ein Leben- VERMITTELT!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Adler von Arathor :: Diplomatischer Bereich :: Bewerbungen-
Gehe zu: